Aufruf zum Handeln: Internationale Woche zur Befreiung Ahmad Sa’adats, 15. bis 22. Januar 2019

Aufruf zur Organisierung | Werdet aktiv | Sa’adat Schriften | Poster | Kampagnen-Material

Sprachen: english | arabisch | französisch | holländisch | schwedisch | deutsch | türkisch | griechisch | italienisch | spanisch

„Das palästinensische Volk ist entschlossen, die Intifada für alle nationalen Rechte unseres Volkes fortzusetzen. Diese Position steht natürlich im Einklang mit dem Kampf aller fortschrittlichen globalen Kräfte, die sich der globalen imperialen Arroganz stellen und für Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und Befreiung, für soziale Gerechtigkeit, Gleichheit und Sozialismus kämpfen, basierend auf einer gerechten Verteilung des Reichtums und der menschlichen Prinzipien des Friedens, der Ablehnung des Krieges, des Imperialismus und aller Formen von Unterdrückung und Ausbeutung….“ – Ahmad Sa’adat

Heute erinnern wir uns an den 10. Jahrestag der Verurteilung des prominenten palästinensischen nationalen Befreiungsführers und internationalen linken Führers Ahmad Sa’adat, des Generalsekretärs der Volksfront für die Befreiung Palästinas, durch Israel. Wir bitten euch, euch der internationalen Aktionswoche vom 15. bis 22. Januar 2019 anzuschließen, um Ahmad Sa’adat und alle palästinensischen Gefangenen zu befreien!

Am 15. Januar 2019 begehen wir den 17. Jahrestag der Verhaftung von Sa’adat durch die Palästinensische Autonomiebehörde im Rahmen der „Sicherheitszusammenarbeit“ mit der israelischen Besatzung. Nach einem gewaltsamen Angriff auf das Jericho-Gefängnis der PA im Jahr 2006, in dem Sa’adat von US-amerikanischen und britischen Wachen festgehalten wurde, verbüßen Ahmad Sa’adat und seine Genoss*innen lange Haftstrafen in israelischen Gefängnissen. Sa’adat wurde zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt und vor einem israelischen Militärgericht wegen der Führung einer verbotenen Organisation und „Anstiftung“ verurteilt.

Sa’adat ist ein Führer der palästinensischen Gefangenenbewegung und der palästinensischen nationalen Befreiungsbewegung. Er ist eine Figur von internationaler Bedeutung und politischer Klarheit, die hinter Gittern sitzt, um ihn von seiner politischen Rolle zu isolieren. Er steht neben fast 6.000 palästinensischen politischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen an der Front des Befreiungskampfes. Damit ist er ein Symbol des palästinensischen, arabischen und internationalistischen Widerstands gegen Kapitalismus, Rassismus, Apartheid und Kolonisierung.

Der Fall von Ahmad Sa’adat verdeutlicht die Mitwirkung internationaler Mächte bei der Besetzung und Kolonisierung Palästinas.


Er und seine Genoss*innen wurden jahrelang in einem Gefängnis der Palästinensischen Autonomiebehörde festgehalten, bewacht von US-amerikanischem und britischem Wachpersonal – und diese Wachen zogen in einer vorher vereinbarten Absprache ab, damit die israelische Besatzungsarmee 2006 das Gefängnis Jericho angreifen konnte. Die Unterstützung der Vereinigten Staaten, Großbritanniens, Kanadas, der Europäischen Union, Australiens und anderer für das israelische Kolonialprojekt führt Israels Straffreiheit fort, da es Landbeschlagnahmungen, Hauszerstörungen, Massenverhaftungen, außergerichtliche Hinrichtungen, die ethnische Säuberung Jerusalems, die Belagerung des Gazastreifens und weitere Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen durchführt.

Die Palästinensische Autonomiebehörde entführte Sa’adat unter falschen Vorwänden und hielt ihn vier Jahre lang in Haft, bevor das Gefängnis von der israelischen Besatzung überfallen wurde. Dies ist Teil der Politik der „Sicherheitskoordination“, die zu einer wiederholten Inhaftierung von Palästinenser*innen wegen ihres politischen Engagements durch die PA geführt hat. Trotz kritischer Worte bleibt die Politik fest verankert – mit verheerenden und tödlichen Folgen für die Palästinenser*innen, wie im Falle von Basil al-Araj.

Unterstützt uns vom 15. bis 22. Januar 2019 bei unserem gemeinsamen Aufruf zur Freiheit von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen. Schließt euch uns an, um die globale Graswurzelkampagne für Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen gegen Israel und gegen Unternehmen, die an der Unterdrückung der palästinensischen Bevölkerung beteiligt sind, aufzubauen. Kämpft mit uns für ein Ende der Hilfe und Unterstützung für die israelische Besatzung, die seit über 70 Jahren Land beschlagnahmt und Leben einsperrt.

Wir bitten Euch, Veranstaltungen, Aktionen und Proteste in Städten, Campussen, Gemeinden, Städten und allen anderen öffentlichen Räumen zu organisieren. Wenn wir unsere Stimme erheben, können wir dazu beitragen, die israelische Isolation von Ahmad Sa’adat und seinen palästinensischen Mitgefangenen zu durchbrechen. Befreie Ahmad Sa’adat! Lasst alle palästinensischen Gefangenen frei! Befreie Palästina!

Samidoun Palestinian Prisoner Solidarity Network
Campaign to Free Ahmad Sa’adat

Werdet aktiv:

  1. Organisiert Veranstaltungen, Aktionen und Proteste vor israelischen Botschaften und Konsulaten auf der ganzen Welt, um die Freiheit für Ahmad Sa’adat zu fordern. Protestiert auf öffentlichen Plätzen und anderen offenen Gemeinschaftsräumen. Sendet uns eure Aktionsankündigungen! Benutzt dieses Formular oder sendet eine E-Mail an samidoun@samidoun.net (Lest hier mehr über die Veranstaltungen der vergangenen Jahre.)
  2. Verbreitet diesen Aufruf zum Handeln und ergreift Maßnahmen in den Medien, wie z.B. das Veröffentlichen von Fotos mit Plakaten, die die Freiheit von Ahmad Sa’adat und anderen palästinensischen Gefangenen fordern. Ladet die untenstehenden Plakate herunter und sendet uns eure Fotos! Schickt uns eine E-Mail an samidoun@samidoun.net oder sendet uns eine Nachricht auf Facebook.
  3. Bezieht Ahmad Sa’adat und die palästinensischen Gefangenen in eure Palästina-Solidaritätsarbeit, Antirassismus-, antiimperialistische und soziale Gerechtigkeitsveranstaltungen mit ein. Bringt Flugblätter und Plakate mit oder teilt eine Aussage von Sa’adat als Teil eures Programms. Lasst uns wissen, was ihr tut: Schickt uns eine E-Mail an samidoun@samidoun.net oder sendet uns eine Nachricht auf Facebook .

Important recent writings and interviews by Sa’adat (English):

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.